Zunftordnung  
Schlangenzunft  Zarten  e.V.  

(Ergänzung  zur  Satzung)  

Zunftordnung  als  Ergänzung  zur  Satzung    

1  Datenschutz  

Allgemeine  Grundsätze    
Die  Erhebung,  Verarbeitung  und  Nutzung  von  personenbezogenen  Daten  erfolgt  im  Verein nach  den  Richtlinien  der  EU-­weiten  Datenschutz-Grundverordnung  (DS-­GVO)  sowie  des  gültigen Bundesdatenschutzgesetzes  (BDSG).    
 
Mit  dem  Beitritt  eines  Mitglieds  zum  Verein  erfolgt  eine  datenschutzrechtliche Unterrichtung  des  Mitglieds  gemäß  Art.  13  Abs.  1  und  Abs.  2  DS-­GVO.  Der Verein darf  beim Vereinseintritt  alle  Daten  erheben  (Aufnahmeantrag  bzw.  Einverständniserklärung),  die  zur Verfolgung  der  Vereinsziele  und  für  die  Betreuung  und Verwaltung  der  Mitglieder  erforderlich  sind  (siehe  Art.  6  Abs.  1  lit.  b)  DS-­GVO).    
 
Für  die  Nutzung  von  personenbezogenen  Daten  sowie  auch  von  Fotos  im  Rahmen  der  Pressearbeit  in  den  Print-  und  Online-­Medien  (Vereinshomepage, Social  Media  Plattform  des  Vereins)  wird bei  Bedarf  eine  separate  Einwilligung  eingeholt.  Ausnahme  bilden  Bilder  von  öffentlichen  Veranstaltungen  im  Sinne einer  Dokumentation  der  Veranstaltung  („Bildnisse  aus  dem  Bereich  der Zeitgeschichte“).  Diese  dürfen  vom  Verein  auch  ohne  Zustimmung  von  
Einzelpersonen  im  Rahmen  der  Pressearbeit  oder  internen  Dokumentation  verwendet  werden.    
 
Beitritt  zum  Verein    
Mit  dem  Beitritt  eines  Mitglieds  nimmt  der  Verein  folgende  personenbezogene  Daten  auf:    

   Vor- und  Zuname    
•   Geschlecht    
•   Anschrift  (Straße,  Hausnummer,  PLZ,  Wohnort)   
•   Kommunikationsdaten  (Telefon,  E-Mail)    
•   Geburtsdatum    
•   Bankverbindung    


Jedem  Vereinsmitglied  wird  zudem  eine  vereinseigene  Mitgliedsnummer/Ordensnummer zugeordnet.  Sonstige  Informationen  über  Nichtmitglieder  werden  von dem  Verein  intern  nur  erhoben  und verarbeitet,  wenn  sie  zur  Erfüllung  des  Vereinszweckes  nützlich  sind  und  keine  Anhaltspunkte  bestehen,  dass  die betroffene  Person  ein  schutzwürdiges  Interesse  hat,  das  der  Verarbeitung entgegensteht.  

Austritt  aus  dem  Verein  
Beim  Austritt  von  Mitgliedern  werden  alle  gespeicherten  Daten  archiviert.  Die  archivierten  Daten  werden  ebenfalls  durch  geeignete  technische  und organisatorische  Maßnahmen  vor  der Kenntnisnahme  Dritter  geschützt.  Die  archivierten  Daten  dürfen  ebenfalls  nur  zu  vereins  bzw.  verbandsinternen  Zwecken verwendet  werden.  

 

Zunftordnung  als  Ergänzung  zur  Satzung    

Personenbezogene  Daten  des  austretenden  Mitglieds,  die  die  Kassenverwaltung  des  Vereins  betreffen,  werden  gemäß  den  steuergesetzlichen  Bestimmungen bis  zu  zehn  Kalenderjahre  ab  der  Wirksamkeit  des  Austritts  durch  den  Verein  aufbewahrt.  Danach  werden  diese  Daten  gelöscht.  

Sonstige  Übermittlung  von  Daten  an  Dachverbände
  

Als  Mitglied  des  Verbandes  Oberrheinischer  Narrenzünfte  kann  der  Verein  zur  Erfüllung  seiner  Aufgaben  personenbezogene  Daten  bei  folgenden  Anlässen  an den  Verband übermitteln:   

•   Beantragung  von  Ehrungen  nach  der  Ehrungsordnung  des  Verbandes  oder  weiterer   Dachorganisationen:  Vor-­‐  und  Zuname,  Anschrift,  Geburtsdatum,
    Ehrungshistorie    

•   Anmeldung  zu  Lehrgängen  des  Verbandes  oder  weiterer  Dachorganisationen:  Vor-    und  Zuname,  Anschrift,  Geburtsdatum    

•   Anmeldung  zu  Fachtagungen  und  Veranstaltungen  des  Verbandes  oder  weiterer    Dachorganisationen:  Vor-  und  Zuname,  Anschrift,  Geburtsdatum  


Die  Übermittlung  der  Mitgliedermeldung  erfolgt  in  einem  datentechnisch  verschlüsselten Verfahren.  

Sonstige  Übermittlung  von  Daten  an  die  Gemeinde  
Die  Gemeinde  Kirchzarten  unterstützt  die  Vereinsarbeit  finanziell  im  Rahmen  der  aktuellen  Vereinsförderrichtlinien.  In  diesem  Zusammenhang  sind  u.a.  einmal jährlich  die  aktiven  Mitglieder über und unter  18  Jahren  mit  Nennung  des  Vor-  und  Zunamens,  Geburtsdatum  sowie  Anschrift  zu  melden. Die  Übermittlung erfolgt  in  schriftlicher  Form.    
 
Pressearbeit    
Der  Verein  informiert  die  Presse  sowie  die  Verbandszeitschriften  über  besondere  Ereignisse.  Solche  Informationen  werden  überdies  auf  der  Internetseite  des Vereins  veröffentlicht. Das  einzelne Mitglied kann  jederzeit  gegenüber  dem  Vorstand  einer  solchen  Veröffentlichung  widersprechen.  Im  Falle  des  Widerspruches unterbleiben  in  Bezug  auf  das  widersprechende Mitglied  weitere  Veröffentlichungen. Personenbezogene  Daten  des  widersprechenden  Mitglieds  werden  von  der Homepage  des  Vereins  entfernt.  Der  Verein  benachrichtigt  die  zugehörigen  Verbände  von  dem  Widerspruch  des  Mitglieds.    
 
Weitergabe  von  Mitgliedsdaten  an  Vereinsmitglieder    
Der  Vorstand  macht  besondere  Ereignisse  des  Vereinslebens,  insbesondere  die  Durchführung  und  die  Ergebnisse  von  Ehrungen  sowie  Feierlichkeiten  am schwarzen  Brett des  Vereins  bzw.  per Rundemail  oder  Rundschreiben  bekannt.  Dabei  können     

 

Zunftordnung  als  Ergänzung  zur  Satzung    
 
personenbezogene  Mitgliederdaten  veröffentlicht  werden.  Das  einzelne  Mitglied  kann  jederzeit  gegenüber  dem  Vorstand  einer  solchen  Veröffentlichung widersprechen.  Im  Falle des  Widerspruches unterbleibt  in  Bezug  auf  das  widersprechende  Mitglied  eine  weitere  Veröffentlichung.   
Mitgliederverzeichnisse  werden  nur  an  Vorstandsmitglieder  und  sonstige  Mitglieder  ausgehändigt,  die  im  Verein  nach  Satzung  und/oder  Geschäftsordnung  eine besondere  Funktion  ausüben,  welche  die  Kenntnis  der  Mitgliederdaten  erfordert.  Macht  ein  Mitglied  geltend,  dass  er  die  Mitgliederliste  zur  Wahrnehmung seiner  satzungsmäßigen  Rechte  benötigt,  händigt  der  Vorstand  die  Liste  nur gegen  die  schriftliche  Versicherung  aus,  dass  die  Mitgliederdaten  nicht  zu  anderen Zwecken  verwendet  werden.    
 
Hinweis  auf  Beschwerderecht  bei  einer  Aufsichtsbehörde    
Als  Aufsichtsbehörde  für  die  Einreichung  von  Beschwerden  der  Betroffenen  zum Datenschutz  steht  der  Landesbeauftragte  für  Datenschutz  und Informationssicherheit  Baden-Württemberg  zur  Verfügung.    
 
Die  Beschwerde  kann  online  unter    
 
https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/beschwerde-online-einreichen  
 
eingereicht  werden.    
 
 
2  Häsordnung  
 
Allgemein  
Mit  Beginn  der  ersten  Veranstaltung  2005  gehören  schwarze  Handschuhe  zu  einem vollständigen  Häs  (Satzung  §5,  Pkt.  1).  Sie  sind  somit  Pflichtbestandteil  für alle  Hästräger,  d.h.  auch  für  die  Kinder  und  Jugendliche.  Schwarze  Handschuhe  können  in  Eigenregie  gekauft  werden  oder  bei  dem  zuständigen  Häswart  der Zunft  bestellt  werden.  Das  Tragen  von  gelb/grünen  Handschuhen  ist  nichtmehr  erlaubt.  Das  Tragen  von  Narren-Pins  auf  Kragen  und/oder  Mütze,  der Hausorden  der  Schlangenzunft, Ehrenabzeichen  des  Verbands  und  der  aktuellen  Umzugsplakette  der  Höllenzunft  Kirchzarten  ist  erlaubt.  Blinklichter,  Buttons, Aufkleber,  Trinkgefässe,  zunftfremde  Anhängsel,  etc. werden  nicht  mehr  geduldet  und  sind  vom  Häs  abzunehmen.Gemäß  §5,  Pkt.  1  der  Satzung  möchten  wir darauf  hinweisen,  dass  das  Häs  nur  im  ordentlichen,  sauberen  und  vollständigem  Zustand  getragen  werden  soll.  Ein  ggf. notwendiges  Reinigen,  Ergänzen  von Glöckchen  und  Fleckchen  sollte  auch  während  einer  Fasnachtssaison  durch  die  einzelnen  Mitglieder  in  Eigenregie  erfolgen.  

Zunftordnung  als  Ergänzung  zur  Satzung    
 
Die  Vorstandschaft  behält  sich  in  Anbetracht  der  aktuellen  Lage  und  auf  Grund  der  repräsentativen  Aufgaben,  die  wir  als  Verein  haben  sowie  in  Anbetracht  der Häufung  an  Veranstaltungen  des „Verband  der  Oberrheinischen  Narren  e.  V.“  vor,  oben  genannte  Punkte  zu  kontrollieren  und  ggf.  zu  ahnden.  Die Vorstandschaft  behält  sich  ebenfalls  vor,  bei  groben  Verstößen  ein  Ausschluss  von Mitgliedern  im  Häs  an  einzelnen  Veranstaltungen  auszusprechen.  
 

3  Kosten  Häs/Kleidung  
 
Allgemein
  

Jedes  Mitglied  der  Schlangenzunft  Zarten  e.V.  ist  für  sein  Häs  selbstverantwortlich!    
 
Häsanwärter:
 

Für  die  Dauer  des  Probejahres  händigt  die  Schlangenzunft  Zarten  e.V.  ein  vorrätiges  Häs  dem  Anwärter  aus.  Dafür  wird  eine  Leihgebühr  von  55,00  Euro berechnet  

 
Vollmitglieder:  

Für  ein  Vereinseigenes  Häs  wird  eine  Leihgebühr  von  55  Euro  jährlich  berechnet  -   Bei  der  Anfertigung  eines  eigenen  Häs,  wird  der  Stoff  der  Schlangenzunft Zarten  e.V.  abgekauft.    Jedes  Mitglied  das  neu  aufgenommen  wurde,  ist  verpflichtet  binnen  eines  Jahres  sich  selbst  in  eigenes  Häs  anzufertigen.    
 
Preise:    
 

Stoff   100,00  €  
Glöckchen  Klein         1,00  €  
Glöckchen  Mittel         2,00  €  
Glöckchen  Groß         2,50  €  
Glöckchen  (Set)      34,50  €  
T-Shirt      10,00  €  
Pullover        20,00  €  

 

Zunftordnung  als  Ergänzung  zur  Satzung    
 
4  Buskostenbeteiligung    
 
Allgemein  
Jedem  aktiven  Mitglied  mit  Häs  über  18  Jahren  der  Schlangenzunft  Zarten  e.V.,  dass  sich  zu  einer  Fasnachtssaison  nicht  bis  zum  11.11.  beurlauben  lässt, werden  die  anfallende Buskostenbeteiligung  vor  Beginn  der  Saison  abgebucht.      
 
Berechnung  
Der  Betrag  der  Buskostenbeteiligung  beträgt  pro  Person  und  Fahrt  5  Euro. Ebenso  werden  Familien  mit  Kinder  unter  18  Jahren  Sonderpreise  gewährt.
-   1.  Partner  voller    Betrag    

-   2.  Partner  halber  Betrag    

 
 
 
Inkrafttreten    
 
Diese  Zunftordnung  gilt  als  Ergänzung  zur  Vereinssatzung  der  Schlangenzunft  Zarten  e.V.  Gültig  ist  diese  Zunftordnung  zum  01.12.2018  und  setzt  alle vorherigen  Zunftordnungen bzw.  Ordnungen  als Ergänzung  zur  Satzung  außer  Kraft.  

Erstellt  und  Verabschiedet  durch  die  Vorstandschaft  der  Schlangenzunft  Zarten  e.V.    

 
In  Vertretung  der  gesamten  Vorstandschaft:    
 
 
 
_________________________    
1.Vorsitzender  Florian  Heizler